Liebe Helfer und Unterstützer unserer neuen Küche,

danke für ihre Hilfe! Ohne Sie hätte wir es nicht geschafft, eine neue Küche zu bekommen.

Die Küche gefällt uns sehr gut.

Vielen, vielen Dank und ganz liebe Grüße,

Schüler und Lehrkräfte der Werkstufe

Werkstufenküche nagelneu – dank Spendenaktion!

Die Werkstufe brauchte unbedingt eine neue Küchenzeile, die alte war in die Jahre gekommen, stellenweise arg abgenutzt und beschädigt und ließ sich auch kaum mehr reparieren. Der Umstand, dass die Anschaffung einer neuen Küche über unseren Schulhaushaltsetat noch mindestens ein Jahr dauern würde, brachte Frau Gawlitza – eine Mutter, deren Kinder die Werkstufe der Tom-Mutters-Schule besuchen – auf den Plan, eine neue Küche zu organisieren. Mit viel persönlichem Engagement, Einsatz und Herzblut motivierte sie daraufhin viele Menschen aus ihrem familiären Umfeld, Freunde und Bekannte und weitere Spender zu einer großangelegten Spendenaktion für eine neue Küche. Sie wurde in ihren Bemühungen nicht müde, immer wieder auf unsere Situation und die Wichtigkeit einer neuen Küche für den Schulalltag und die Schülerinnen und Schüler hinzuweisen. Nach knapp drei Monaten war ein Großteil der Spendensumme zusammengekommen, Angebote waren eingeholt und schließlich bei dem in Rastatt ansässigen Küchenstudio „Grimm Küchen“ bestellt. Den bei der Spendensumme noch fehlenden Betrag steuerte am Ende noch großzügigerweise der Förderverein der Tom-Mutters-Schule bei.
Bevor die Küchenmöbel geliefert und montiert werden konnten, musste nun erst mal der Küchenraum renoviert werden. Steckdosen wurden versetzt, Stromleitungen neu verlegt, Risse in den Wänden verspachtelt und zum Schluss alle Wände frisch gestrichen. Bei den umfangreichen Renovierungsarbeiten und vorbereitenden Arbeiten für die Küchenmontage erhielten wir immense Unterstützung von der gesamten Familie Gawlitza und dem Schwiegervater von Herrn Handrick, die viele Stunden vor Ort waren. Noch andere weitere fleißige Hände waren bis zur endgültigen Fertigstellung der Küche am Werk. Frau Wloka, ein weiteres Elternteil einer unserer Schülerinnen, unterstützte uns beim Saubermachen und Einräumen der Küche. Viele Schülerinnen und Schüler arbeiteten im Hintergrund Hand in Hand mit der Lehrerschaft und räumten dabei Küchenutensilien, Möbelstücke und Elektrogeräte von A nach B, um Platz zu schaffen.
Nachdem die neue Küche aufgebaut und fertig montiert war, entstand die Idee, in diesem Zuge gleich noch den restlichen Teil des Klassenzimmers neu zu gestalten, die Möbel neu zu stellen, alles mit frischer Farbe zu versehen und dem schicken vorderen Küchenteil des Raumes anzugleichen. Bei den Malerarbeiten im hinteren Teil des Klassenzimmers erhielten wir zudem Unterstützung von Frau Weidner (eine unserer Integrationskräfte) und ihrem Mann, die diese in ihrer Freizeit erledigten. An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön an alle Beteiligten für ihre wertvolle Arbeit. Ohne euch hätten wir es nicht geschafft!

Vielen herzlichen Dank an folgende großzügige Spenderinnen und Spender, die das Projekt durch ihre Spenden überhaupt erst ermöglicht haben: Hedwig Leier, Oliver Quell, Magret und Georg Bukur, Elfriede und Markus Gawlitza, Wolfgang Gawlitza, Andrea und Andreas Gawlitza, Veronika und Michael Haip, Sven Weidner, Natascha Sornberger, Claus und Matthias Schöffler, Förderverein der Tom-Mutters-Schule und natürlich das Küchenstudio – Grimm Küchen aus 76437 Rastatt, Rauentaler Straße 50 .

 

Dankeskarte_Brief_Spender_Küche_2020